Costinis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen

      Ich habe dieses Wochenende auch wieder grilliert. Dabei gab es sehr leckere Costinis. Mein Rezept:

      - zuerst habe ich die Knochenhaut abgezogen
      - dann die Costinis eine Nacht in den Kühlschrank mit ca. 4 dl Apfelsaft und einem Schuss Apfelessig auf der Fleischseite eingelegt (macht das Fleisch zart - mache das auch bei den Spareribs)

      - am nächsten Morgen die Costinis grosszügig mit Würzmischung einreiben (diesmal mit Streu mi und BGE Kodiak River)

      - danach in Frischhaltefolie einschlagen und einige Stunden in den Kühlschrank

      - mind. 1 Std. vor dem Grillieren aus dem Kühlschrank nehmen
      - die Costinis bei direkter Hitze auf dem Gusseisenrost auf der Fleischseite scharf angrillen (habe dazu einige gewässerte Whiskychips auf die Glut gegeben)
      - danach mit 1 dl Apfelsaft mit der Fleischseite nach oben in Alufolie einschlagen
      - bei 120° C indirekter Hitze für ca. 2 Std. garen lassen
      - in der Zwischenzeit 4 EL Honig, 4 EL Apfelsaft, 1 EL obige Gewürzmischung mit etwas Ingwer- und Cayennepfeffer zu einer Glasur mischen
      - nach 2 Std. Folie öffnen und die Fleischseite mit Glasur bestreichen

      - Hitze auf 200° C erhöhen und die Costinis ca. 10 Min. bei geschlossenem Deckel glasieren (habe dabei nochmals einige Whiskychips dazugegeben)


      Resultat super gute Costinis


      Zur Vorspeise habe ich Käsechips gemacht. Sie sind sehr schnell und einfach zu machen und doch etwas spezielles zum Apéro. Einfach zwei Käsesorten reiben und auf ein Backpapier geben. Etwas Pfeffer und Chilipulfer obendrauf und ab auf den Grill auf einer umgekehrten Aluform ect.
      Danach etwas abkühlen lassen und kurz auf ein Haushaltspapier legen um das Fett etwas zu entfernen.


    • Hoi egggriller

      Die Costinis sehen ja sowas von geil aus. Woher kriegt man die so am Stück mit Knochen? Vom Metzger des Vertrauens?

      Meistens versuche ich mich am Reverse Searing. Dies aus dem Grund, dass die Hitze wenn einmal da kaum wegzukriegen ist.

      Du scheibst trotzdem vorher anzubraten: wie kriegst du die Hitze möglichst schnell wieder runter?
      Gruss Andi
    • Hallo Andy

      Ja die Costinis habe ich von unserem Dorfmetzger (bei ihm bekomme ich fast alles wie ich es möchte - vom kleinsten bis zum grössten Teil - werde noch einige Taten einstellen, sobald ich dazu komme)

      Ich feure mit dem Looftlighter von Solis an, damit bekomme ich sehr schnell eine grosse Glut und setze dabei den Gusseisenrost schon auf. Somit ist der Rost schon nach kurzer Zeit ziemlich heiss, was zum Anbraten reicht, ohne dass die Ofentemperatur zu hoch wird. Danach schliesse ich kurz die untere Luftzufuhr und lasse dabei den Deckel offen (dabei habe ich in aller Ruhe die Costinis eingepackt), sodass die Temperatur wieder fallen kann.

      Gruss Franco
    • Hallo Franco, hört sich toll an, das mit dem Apfelsaft, wird sicher speziell. Muss ich auch mal versuchen.
      Meine Costini habe ich bis jetzt immer so gemacht. (eher Scharf)
      Gewürzmischung machen, Chili, Cayenne Pfeffer, Paprika, Knoblauch, Senf, ein wenig Balsamico und Honig.
      Über die Nacht vakuumiert in den Kühlschrank und 1 Stunde vorher raus nehmen.
      [Blockierte Grafik: http://greengrillers.ch/attachment/147-crostini-jpg/?tiny=1]

      Dann mit Hickory-Schnitzel, 3 Stunden Smocken... :whistling: (Indirekt ca. 90-100C)
      Nach zwei stunden nochmals nachpinseln mit dem Rest der Marinade, dann Fertig.

      [Blockierte Grafik: http://greengrillers.ch/attachment/146-crostini-1-jpg/?tiny=1]

      Leider ist das Bild nicht optimal, wird aber richtig schön Cross.

      Die Dinger waren ein bisschen Gross, haben einen Bratenhalter umgekehrt um die Costini wie Spare Ribs aufzustellen. Deckel ging fast nicht mehr zu :-)(medium)
      Naja brauche wohl als nächstes einen BGE XXL :evil:

      Aber meinen Jungs hat's geschmeckt... hatte einen Männerabend und das war die Vorspeise.....
      Bilder
      • Crostini 1.JPG

        34,08 kB, 320×240, 319 mal angesehen
      • Crostini.JPG

        35,76 kB, 320×240, 303 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roger ()