Pullet Pork Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pullet Pork Frage

      Hallo Zusammen

      Hab da mal ne Frage;

      Letztes Weekend Pullet Pork gemacht, kam eigentlich ganz gut, Fleisch und Kruste sehr lecker. ABER, das Ding wurde mir ein wenig zu trocken. Plateau Phase ging eine Ewigkeit. (und ja, ich weiss das kann lange dauern :-))

      Eckdaten: (1.8kg Schweineschulter)
      BGE XL auf 110Grad eingestellt. Gesmoked mit Hickory und Kirsche. Dryrub 10Stunden zuvor.
      Da ich mit dem BBQ Guru arbeite, konstante 110Grad, Flüssigkeit musste ich 3x auffüllen.
      Verlauf nach 5 1/2 Stunden 69Grad KT
      nach weiteren 11 Stunden 77Grad KT (über Nacht)
      nach weitern 5 Stunden 84Grad KT
      nach weitern 6 Stunden 93Gras KT erreicht.
      Also total 27 1/2 Stunden! (hmm)
      Danach noch 1 1/2 Stunden ruhen lassen ( Styrobox mit Warmwasser Flaschen)

      Wie schon gesagt eigentlich sehr lecker vom Geschmack her, aber doch trocken :(

      Habt Ihr Ideen zum besser machen? Temp auf 120Grad erhöhen?

      Danke für euren Input, das nächste PP kommt bestimmt.....
      LG
      Rog
    • also grundsätzlich glaube ich kaum dass ein pulled pork mehr als 20 stunden benötigt.

      ABER

      mein allererstes PP war auch 24 stunden unterwegs. dieses wurde auf einem GASgrill
      gemacht. ein Horror war das.

      ich wollte 12 stunden vorher schon essen.

      tja es wollte damals nicht sein.

      mittlerweile pendelt es sich bei knapp 10 stunden ein. egal ob mit oder ohne krücke.

      ich schaue halt ob die Temperatur auf FLEISCHebene die schönen 110 grad hat.

      das heisst dass der bzw. das deckelthermometer ruhig mehr anzeigen kann bzw. soll.

      habe ich nicht soviel zeit so nehme ich das PP bei 74 grad runter wickle es ein
      und erhöhe die Temperatur auf fleischebene auf ca. 140 - 150 grad. das reicht.

      ohne krücke mache ich kaum den deckel auf um zu moppen.

      Flüssigkeit als solches brauche ich keine im EI.

      das big green egg XL hat platz locker für 5 grössere stücke Nacken.

      wünsch euch was.

      gruss ich
    • Mit dem BGE Large (mit bester Empfehlung an Dani Wagmann) zum ersten Mal PP gemacht. Rohware: 2.1 kg Schweinshals vom Schrofenhof Somm AG in Kreuzlingen. Rub am Vorabend in Fleisch eingerieben und mit Frischhaltefolie eng eingewickelt. Bei 16 Grad C im Weinkühlschrank übernachten lassen. BGE um 0645 eingeheizt mit Romooser Holzkohle von Otto‘s (beste Holzkohle bez. Preis/Leistung). Nachdem ca. 130 Grad erreicht, Fleich ins Egg. Um 0730, 0800, 0830, 0900 Fleisch gedreht und gemoppt. Dann bei 120-130 Grad gesmokt (Hickory Chips, gesoakt). Dazwischen bei schönstem Pfingstmontagswetter 2.30 Std am Fahrrad im Appenzellerland. Um 1500 Fleisch (KT ca. 77 Grad) vom BGE in Alufolie gewickelt (Mit Rest Mop ca. 1 dl) und nochmals bei ca. 130 Grad ca. 3 Std im Egg bis KT 89 Grad. 30 Min. ruhen lassen und dann angerichtet mit Gatlins Vinegar Pepper Tomato BBQ Sauce, selbstgemachten Buns aus Briocheteig, Gurken, Zwiebeln, Bacon Jam und etwas Haks BBQ Sauce zu einem Sandwich montiert. Fleisch sehr zart und nicht zu trocken. Hammer! Rezept: ein Teil aus „Legends of Texas Barbecue Cook Book“ und von der US-Site Biggreenegg / Virginia Willis Pulled Pork. Vermutlich braucht es sowohl das Moppen wie auch das Einwickeln in Alufolie (inkl. Mop) für die letzten 3 Stunden. Besonders wenn ich meine Vorgänger lese, die vielfach zu trockenes Fleisch hatten. Aber: der Thurgauer Bio Schweinshals vom Schrofen Hof trug sicher auch das Seinige dazu bei. Enjoy und liebe Grüsse Oli-4
      Bilder
      • BF4AF16C-C49B-4433-915C-1C390F108154.jpeg

        172,78 kB, 675×1.200, 78 mal angesehen
      • 75CD9A6D-5752-4D3E-B809-6A2C97F04109.jpeg

        386,61 kB, 1.200×675, 71 mal angesehen
      • 3DC993BA-071E-40EE-9201-DF015AD5229F.jpeg

        356,92 kB, 1.200×675, 87 mal angesehen
      • 89F23A57-B28B-4268-8A5A-390A4C2ACA4C.jpeg

        416,21 kB, 675×1.200, 85 mal angesehen
      • F1D1FE50-7665-4C5E-B6DB-2597660E28BE.jpeg

        532,37 kB, 1.200×675, 76 mal angesehen
      • B1B84547-B9D0-4E86-8E19-BA03E1AB9C8C.jpeg

        383,12 kB, 1.200×675, 74 mal angesehen
      • 909F0E07-172B-4AAF-90AB-CBDEBF4C96C2.jpeg

        406,89 kB, 1.200×675, 81 mal angesehen
      • 59203385-5A3C-48AB-8147-418E984FDCF6.jpeg

        179,95 kB, 675×1.200, 80 mal angesehen
      • F97DE321-48FB-44D4-AAA3-CF0EA9276CF8.jpeg

        223,41 kB, 1.200×675, 73 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oli-4 ()