Richtiger Teig für Pizza

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Richtiger Teig für Pizza

      Ich habe gestern meine erste Pizza auf dem Bigg Green versucht. Leider war das Problem der Teig.
      Ich benutzte einen Fertigteig ausgerollt von der Migros. Ich belegte die Pizza Schaufel die ich mit Mehl
      bestäubt habe mit dem Teig und füllte diesen zuerst mit einer Pizza Tomaten Sauce. Leider klebte der
      Teig trotz der Mehlbestäubung auf der Pizzaschaufel und ich konnte die Pizza nur mit grössten
      Schwierigkeiten auf den heissen Pizzastein legen.
      Ist der ausgewallte Fertigteig nicht geeignet oder hat mir jemand einen Tipp?
    • Salü Rolidor

      Das Problem habe ich im Griff, seit ich Knöplimehl (z. B. Coop) verwende. Es ist gröber als Weissmehl und wirkt, grosszügig angewendet, dass der Teig nicht festsitzt. Zudem versuche ich, den Teig recht zügig zu belegen, dass er gar keine Zeit hat, festzukleben. Es spielt auch keine Rolle, wenn vom Knöpflimehl einiges auf den Pizzastein gelangt.
      Wenn die Pizza belegt ist, drücke ich das Ganze mit der flachen Hand fest, rüttle an der Schaufel, um kleine Klebestellen zu lösen, bis die Pizza beweglich auf der Schaufel liegt.

      Zum Fertigteig: Ich bevorzuge den Pizzateig mit Olivenöl im Beutel, 300g oder 800 g, ebenfalls von der Migros, er ist nicht ausgewallt. Wenn du die Hände auch mit Knöpflimehl bestäubst, bekommst du ihn auch gut aus dem Beutel. Anschliessend zu einer Kugel rollen und von Hand oder mit Hilfe des Wallholzes in Form bringen. Wie geschrieben: Nicht mit Knöpflimehl sparen!

      Mache ich den Teig selber, sieht das Rezept so aus:
      500 g Mehl, 265 ml Wasser, 1 EL Salz und 5 g Hefe (richtig: nur 5 g). Das Ganze zu einem Teig durch langes Kneten (> 10 min) formen und anschliessend 24 Stunden abgedeckt in einer mit Olivenöl benetzten Schüssel im Kühlschrank gehen lassen. Die geringe Hefemenge wird durch die lange Aufgehzeit wettgemacht. Anschliessend Teig portionieren und Pizzen formen. Diese Pizzen haben wir eigenlich am liebsten, nur wissen wir nicht immer 24 h im Voraus, dass es Pizzen geben soll.
      Tipp: Sollte der Teig im Kühlschrank sich stark ausdehnen, einfach wieder eindrücken.

      Viel Erfolg und guten Appetit!
      Ernst Gabathuler
    • Lieber Ernst
      Vielen herzlichen Dank für Deine ausführliche und schnelle Antwort. Ich werde beim nächsten Versuch mit dem Knöpflimehl probieren. Der fertig ausgerollte Teig von der Migros war sehr weich trotz längerem Aufenthalt im Kühlschrank.
      Wir haben auch zu viel Tomatensauce auf den Teig gegeben was sicher nicht optimal war. Ich denke dass wir beim nächsten Versuch diese Fehler nicht mehr begehen und das Knöpflimehl seinen Erfolgsbeitrag dazu leistet.

      Wünsche Dir ein schönes und grilliges Wochenende.

      Mit besten Grüssen

      Roland Lüscher
    • Hallo Roland

      Auch ich benutze sehr gerne den 800 g Beutel von Betty Bossi (Coop). Ich portioniere den Teig und lege die fertigen Böden dann direkt auf Backtrennpapier (dabei überstehenden Rand vom Papier abschneiden - Pizza nicht grösser machen als den Pizzastein)!
      Wichtig - Belag erst kurz vor dem Backen!
      Zum Backen kommt die Pizza mit dem Trennpapier auf den Stein. Nach kurzer Zeit lässt er sich sehr gut vom Papier trennen und die Pizza wird fertiggebacken.

      Gruss Franco

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von egggriller ()

    • Hallo zusammen :)

      Ich backe liebend gerne Pizzen auf dem BGE und ein guter Teig ist etwas vom wichtigsten! Ich habe vor langer Zeit einen sehr interessanten Blog post zum Thema Pizzateig gefunden:
      GEHEIMNISSE DER KOCHKUNST, PIZZA -Teil 2: der Teig

      Wie von gabern schon erwähnt reicht 5g Hefe für 500g Mehl und der Teig sollte über Nacht aufgehen. Ist alles sehr gut erklärt im Blog! Und auch den Trick mit dem Knöpflimehl kann ich allen empfehlen, die Pizza gleitet dadurch einfach sehr viel besser!

      Grüsse vinz